Gartenkalender-Mai

Gartenkalender Mai

Im Monat Mai stehen den Eisheiligen die letzen Frosttage im Frühjahr an. Nicht in jedem Jahr gehen die Temperaturen unter die Frostgrenze zurück. Für empfindliche, frisch gepflanzte Setzlinge können bereits sehr niedrige Temperaturen das Absterben zur Folge haben. Erfahrene Gartenbesitzer warten daher diesen Termin ab bevor Sie die empfindlichen Pflanzen auspflanzen. 

 

Aussaat und Pflanzung im Mai
Das Ende der Eisheiligen bedeutet auch den Beginn der Pflanzzeit! Dies gilt für Tomaten-, Gurken- und Zuccinipflanzen sowie eine weitere Anzahl von Kälte empfindlichen Gemüsepflanzen wie Bohnen, Kürbisse, Paprika und Maispflanzen.

Auch die beliebten Beet-und Balkonpflanzen können auf die vorbereiteten Flächen, Balkonkästen und Kübel verteilt werden, um mit Ihrer vielfältigen Blütenpracht Balkon, Terrasse und Garten zu verschönern. Eingewinterte Kübelpflanzen können bereits wieder auf ihre angestammten Plätze im Freien gebracht werden. Aber Vorsicht! Vermeiden Sie Sonnenbrand bei starker Sonneneinstrahlung und bieten Sie den Pflanzen Schutz bei Frost.

Jetzt ist Pflanzzeit für das Sortiment der Frühjahrsknollen. Dazu zählen neben Gladiolen, Dahlien und Canna auch noch eine Gruppe weiterer Pflanzen, die jetzt in den Boden gebracht werden

 

Gartenpflege im Mai
Damit für alle frisch gesetzten und ausgesäten Pflanzen ein gesundes, schnelles Wachstum beginnen kann, sind wichtige Pflegarbeiten notwendig. Dazu zählen Pflegemaßnahmen wie das Jäten und Hacken sowie eine gleichmäßige Versorgung mit Dünger und Wasser.

Auch die Stauden benötigen jetzt Ihre Hilfe. Abgeblühte Blüten von frühblühenden Stauden werden jetzt abgeschnitten. Sie schaffen so die Möglichkeit einer Nachblüte. Zur Unterstützung von stark wachsenden Stauden können die praktischen Staudenstützen oder -ringe verwendet werden.

Häufig erfolgt im Monat Mai der erste Schnitt der Rasenfläche. Achten Sie darauf, dass die Einstellungen an Ihrem Rasenmäher eine optimale Schnitthöhe für Ihren Rasen ermöglichen. Bei einer zu geringen Höhe, kann es schnell zu Verbrennungen der gesamten Grasnarbe kommen.

Durch den Anfang Mai oftmals explosionsartigen einsetzenden Vegetationsbeginn, kann es auch zu einem starken Auftreten von Pflanzenschädlingen kommen. Kontrollieren Sie daher vorbeugend die gefährdeten Stellen an allen Nutz- und Zierpflanzen.

Heckenpflanzen und die sehr beliebten Formgehölze, benötigen für ihr makelloses Erscheinungsbild einen regelmäßigen Schnitt. Bis zu drei Mal können Sie die Pflanzen im Jahr zurückschneiden.
egesa garten Tipp: Für einen Schnitt eignen sich alle Monate ohne „r“ im Namen.

 

Ernte im Mai
Obwohl im Monat Mai die meisten Obst- und Gemüsepflanzen erst noch wachsen und reifen müssen, können Sie zu diesem Zeitpunkt auch schon ernten. Es ist die Zeit, in der die ersten Radieschen, Salate, Radis und Mairübchen direkt vom Beet genossen werden können.

Rhabarberstauden locken mit Ihren rot leuchtenden Stielen, Spargelstangen wollen gestochen werden und die ersten Erdbeeren reifen zu leckeren Früchten.

Nicht zu vergessen sind die schmackhaften Gartenkräuter, die regelmäßig zum verfeinern von Speisen genutzt werden können.